Aktionswoche „Luise-schaut-hin: Umweltschutz“

25.11.2019 bis 29.11.2019

alle Menschen sind abhängig von einer gesunden, intakten Umwelt. Dafür kann auch jeder etwas tun, auch wenn es nur kleine Dinge sein mögen. Also konzentrieren wir uns doch mal eine ganze Woche auf dieses Thema.

Lasst uns in dieser Woche vor allem auf die Mülltrennung und die Müllvermeidung achten.

1.

In der Aktionswoche wird die Möglichkeit geschaffen, in den Treppenhäusern und Fluren den Müll getrennt zu entsorgen.

2.

In verschiedenen Klassen soll über die richtige Mülltrennung informiert werden. Die BSR unterstützt uns mit Materialien für den Unterricht. Die Ethik-Kurse arbeiten zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Der Wahlpflichtkurs Naturwissenschaften der 9. Klasse informiert einzelne Klassen in Workshops über die Müllproblematik und die Mülltrennung.

3.

Richtet in Euren Klassen ein Umweltamt ein. Das Umweltamt schließt die Fenster und schaltet das Licht aus beim Verlassen des Raumes. Das Umweltamt prüft, ob in den Klassen die Möglichkeit zur Mülltrennung gegeben ist.

4.

Es werden Klassen auf und um das Gelände der Stiftung Müll sammeln. Achtet bitte alle gemeinsam darauf, dass diese Klassen nicht viel Müll finden werden!

5.

In der Mensa wird es eine Veggie-Woche geben. An allen Tagen dieser Woche wird es zwei verschiedene vegetarische Gerichte geben. Eine Ausnahme wird es geben: An einem Tag gibt es Bio-Burger (mit Bio-Rindfleisch) zum Selbstbauen. In Zukunft soll es dann in jeder Woche zumindest einen Veggie-Day geben.

6.

Grüne Luise im Hofladen: Im Hofladen der Stiftung können umweltfreundliche Schulmaterialien gekauft werden.

7.

Lasst uns bitte versuchen, eine Woche lang Kopien zu vermeiden! Wir werden nicht ganz auf Kopien verzichten können...oder doch? Gibt es Alternativen? Sammelt doch Vorschläge und schickt sie uns.

8.

Die Stiftung sammelt bereits Druckerzeugnisse getrennt und bekommt dafür Geld. Von diesen Geldern können Projekte z.B. der Umwelt-AG unterstützt werden. Helft mit! Bringt gerne Druckerzeugnisse von zu Hause mit. Die Hauptsammelstelle ist das Gartenhäuschen des Schulgartens. In der Grundschule wird es außerdem eine Möglichkeit geben.

Druckerzeugnisse... das sind z.B. alle beschriebenen oder bedruckten Blätter, Kataloge, Zeitschriften, Prospekte, Flyer.

Nicht hinein gehören Bücher mit einem festen Buchdeckel, es sei denn, Ihr reißt den Buchdeckel vorher ab.

Auch nicht hinein gehören Pappe oder Kartonage und z.B. durchgefärbtes Papier (also Papier, das von vorne bis hinten, oben bis unten farbig ist, so zum Beispiel die farbigen Wandplakate).

9.

Der grüne Drache – In diese Sammlung gehören Druckerpatronen und Tonerkartuschen. Bringt diese gerne auch von zu Hause mit und werft sie in die Tonne im Foyer der Stiftung (Altbau, rechts neben der Vitrine). Wir bekommen Punkte, wenn wir viele Patronen und Kartuschen sammeln.

10.

Batterien sammeln die Hausmeister. Batterien gehören nicht in den Hausmüll!

11.

Für ein paar Klassen aus den 9.-11. Jahrgängen wird in der Aktionswoche ein Film in der Aula gezeigt. Frau Caliskan hat den Film „What The Health“ ausgewählt und führt ihn am Mittwoch, den 27.11.19 in der 3./4. Std. in der Aula vor.

12.

Als krönender Abschluss dieser Aktionswoche, als Zeichen und als Gedächtnisstütze für uns alle, pflanzen wir am Freitag, den 29.11.19 um 11.30 Uhr im Park einen Baum. Kommt gerne dorthin.

Du möchtest gerne weiter etwas für die Umwelt und für den Umweltschutz an der Königin-Luise- Stiftung tun? Das kannst Du! Alle Mitarbeitenden, Eltern und Schüler*innen sind herzlich zur nächsten Sitzung der Umwelt-AG am Donnerstag, den 5.12.19 um 16 Uhr in der Aula eingeladen.

Hast Du Fragen oder Anregungen, schreibe eine Mail an umwelt@kls-berlin.de.

Vielen Dank im Voraus!
Viele Grüße

Die Umwelt-AG der Königin-Luise-Stiftung